Die Ausstellung über den Universalgelehrten Alexander von Humboldt.

Zum 250. Geburtstag

 

Humboldt, der Weltvernetzer

Die interaktive mobile Ausstellung über den Universalforscher Alexander von Humboldt, dessen Geburtstag sich dieses Jahr zum 250. Mal jährt, will speziell bei Schülerinnen und Schülern, aber auch bei der breiten Bevölkerung das Interesse und die Begeisterung für Natur- und andere Wissenschaften fördern. Auf seinen abenteuerlichen Weltreisen hat Humboldt diverse Entdeckungen gemacht, neue Regionen entdeckt und auf Landkarten festgehalten, sowie in zahlreichen Bänden seine Erkenntnisse von Messungen und Beobachtungen in der Natur festgehalten.

Das interaktive Ausstellungskonzept schafft einen Bezug zur Bildung und Forschung heute und will den Entdeckergeist in jungen Menschen wecken. Humboldt hatte als Vorbereitung seiner Weltreise die Schweiz besucht und war ein glühender Verehrer der Alpen.

Standorte

Die Ausstellung ist mobil konzipiert und ist an verschiedenen Standorten zu besuchen. Der Eintritt ist frei.

Alexander von Humboldt

Alexander von Humboldt feiert dieses Jahr seinen 250. Geburtstag. Hier erfährst Du mehr über diese wichtige Persönlichkeit und seine Zeitgenossen.

Für Schulen

Die Ausstellung richtet sich primär an Schülerinnen und Schüler und möchte die Wissenschaft auf eine interessante Art und Weise näher bringen.

Über uns

Träger des Projekts ist der Verein Wissenschaft für alle, der letztes Jahr im Herbst gegründet wurde. Partner sind Humboldt-Experten und Fachleute aus der Wissenschaftsgeschichte (u.a. Prof. Oliver Lubrich von der Universität Bern, die Alexander von Humboldt-Stiftung in Deutschland und weitere), die gemeinsam mit der Projektleitung die Inhalte und Präsentation der Ausstellung erarbeiten.

Für die Konzeption, Organisation, Logistik und Umsetzung ist die auf Wissenschaftskommunikation spezialisierte Agentur Life Science Communication in Zusammenarbeit mit dem Initiator Dr. Merlin Incerti-Medici von der Universität Zürich zuständig.